By
on
Oktober 9, 2019

Bad Wimpfen. Ausflug in die Fachwerkstadt und ehemalige Kaiserpfalz. Sightseeing im Herbst. Ein Tripp in die Vergangenheit.

Diesmal liegt das Ziel in einer ehemaligen hessischen Provinz, welche so richtig nie aufgegeben wurde. Der Status von Bad Wimpfen ist bis heute nicht zu hundert Prozent geklärt.

Soll uns nicht weiter interessieren, wir wollen uns die Fachwerkstadt ansehen.

Komm doch einfach mit.

Wo liegt Bad Wimpfen?

Bad Wimpfen ist eine Kurstadt im Landkreis Heilbronn in Baden-Württemberg. Die Stadt hat über 7.300 Einwohner und gliedert sich in Wimpfen im Tal und Wimpfen am Berg.

Wir besuchen Wimpfen am Berg, wobei sicher auch der am Neckar gelegene Teil interessant ist.

Schon der erste Blick in die Stadt lässt die Augen von Fachwerkfreunden aufleuchten.

Fachwerk auf Schritt und Tritt.

Die historische Altstadt von Bad Wimpfen ist komplett denkmalgeschützt. Ich kann es gut verstehen, die Gebäude sind ein einmaliges Ensemble aus vergangenen Zeiten.

Fachwerkhäuser reichen zurück bis in die Erbauungszeit im 15. und 16. Jahrhundert.

Aber natürlich gibt es auch noch andere interessante Gebäude, wie die Reste der ehemaligen Kaiserpfalz.

Diese ist das wichtigste Baudenkmal in Bad Wimpfen. Erbaut um 1200 als Staufische Kaiserpfalz. Im Osten der Altstadt sind noch mehrere Teilbauten dieser alten Anlage erhalten geblieben.

Hier kann man Türmen!

Bei dem mächtigen Turm, auch „Blauer Turm“ genannt, handelt es sich um den ehemaligen Bergfried der Pfalz Wimpfen.

Der Turm brannte mehrfach aus und musste wiederhergestellt werden, letztmalig im Jahr 1984.

Im Turm ist die Wohnung der Türmerin von Bad Wimpfen, im Moment heißt sie Blanca Knodel und ist seit vielen Jahren die Turmwächterin. Eigentlich wohnt sie auch im Turm, aber bis 2021 wird er saniert und so musste sie aussiedeln. Hofft aber danach in den Turm zurückkehren zu können.

Es gibt viel zu sehen und zu entdecken.

Hier in Bad Wimpfen findest Du an jeder Ecke eine neue Sehenswürdigkeit, macht wirklich Freude hier unterwegs zu sein.

Wenn auch das Wetter diesmal nicht von Sonnenschein begleitet wurde. Wie sang schon „Heintje“ „..es kann nicht immer nur die Sonne scheinen…“. Aber schön wäre es gewesen, gelle.

So war es nix mit dem Stück Kuchen in der Sonne, aber glücklicherweise gibt es ja auch Plätze unter dem Dach.

Was war da zwischen Hessen und Baden-Württemberg?

Als die Amerikaner im Jahr 1945 die Gründung der Länder Groß-Hessen und Württemberg-Baden beschlossen war das hessische Bad Wimpfen vollständig von dem Land Württemberg-Baden umschlossen.

Es wurde daraufhin verfügt, dass die Stadt vom Landkreis Sinsheim verwaltet werden sollte. Aber das Land Hessen verlangte weiter die Rückgabe der Enklave. Es gab einige rechtliche Feststellungen mit unterschiedlicher Aussage.

Heute noch geht die hessische Landesregierung davon aus, dass Bad Wimpfen ein staatsrechtlich zu Hessen gehört. Verwaltungstechnisch ist es mittlerweile voll in das Land Baden-Württemberg integriert. Was von Hessen geduldet wird.

Eine Änderung wird scheinbar nirgendwo angestrebt.

Ich hoffe der kleine Ausflug nach Bad Wimpfen hat Dir gefallen. Es gibt hier noch sehr viel mehr zu entdecken.

Natürlich auch noch zahlreiche sakrale Bauwerke von Bedeutung. Vielleicht besuchen wir den Ort einmal wieder und dann bringe ich wieder neue Fotos mit.

Bis dahin, bleib interessiert und genieße den Oktober
Björn

 

Hier noch ein paar interessante Links zum Thema:

TAGS

Oktober 6, 2019

Oktober 11, 2019

RELATED POSTS
Unterwegs im Opel Zoo.

Dezember 12, 2019

Am Flughafen

Dezember 5, 2019

Stillup

Oktober 3, 2019

Pertisau

September 25, 2019

Krummbachrast

September 20, 2019

Die Rösslalm

September 15, 2019

Fotos aus den Bergen

September 11, 2019

Die Tristenbachalm

September 8, 2019

Hintertux

September 4, 2019

2 Comments
  1. Antworten

    Traudi

    Oktober 10, 2019

    Lieber Björn,
    zweimal war ich im vergangenen Jahr dort und habe immer Neues entdeckt. Eine wunderschöne Stadt!
    https://www.schlossspross.de/2018/09/11/unterwegs-in-bad-wimpfen/

    Viele Grüße
    Traudi

    • Antworten

      Björn

      Oktober 11, 2019

      Hallo Traudi

      wirklich sehr schön dort, ich werde mir Deinen Artikel im Laufe des Wochenende in Ruhe ansehen und freue mich schon drauf 🙂

      Schönes Wochenende
      Björn

LEAVE A COMMENT

Björn
Odenwald, Hessen

Hallo, ich bin Björn. Blogger, Entdecker, Fotografierer und Sammler aus Leidenschaft. In meinem Blog zeige ich Dir alte Fundstücke, entdecke mit Dir "meinen" Odenwald und zeige Dir Fotos von meinen Ausflügen in die heimische Fauna und Flora.

Archive
Blog via E-Mail abonnieren

Beiträge via E-Mail abonnieren.

Bild