Alte Fundstücke

Das Guckchen

By
on
Dezember 10, 2018

Ich liebe ja diese Worte “Guckchen” ist es nicht herrlich?

Heute würde da sicherlich ein deutsch-englisches Wortgemisch angeklebt sein, dabei haben wir doch so schöne Wörter in unserer Sprache – also, mehr Mut zur deutschen Sprache 🙂

Hallo, ich begrüße Euch zu einem neuen Beitrag auf meinem kleinen Blog.

Befassen möchte ich mich heute mit dem “Guckchen” – muss man sich einfach auf der Zunge zergehen lassen, klingt wie Schokolade schmeckt.

Mir ist dieses rundliche Pappding irgendwo aufgefallen und ich altes Spielkind musste es einfach haben – zack und es war in meinen Fundus übergegangen.

Was steckt nun dahinter?

Es handelt sich um nichts anderes als ein schlichtes “Kaleidoskop” – auch wieder so ein nettes Wort, wenn auch nicht wirklich aus dem deutschen Wortschatz sondern eher aus dem Griechischen entliehen. Macht nichts, trotzdem schön.

Kurz und knapp:

Kaleidoskop: “schöne Formen sehen” aus dem griechischen Wortschatz entnommen. Heute meist als reines Spielzeug verkauft. Bekannt schon unter den Griechen, lange Zeit in Vergessenheit gefallen und erst um 1816 wiederentdeckt.

Aha.

Grundsätzlich kann man sagen, eine Papphülle mit einer kleine Linse und hinten einer lichtdurchlässigen Scheibe. Dazwischen ein paar schöne, bunte, Plastikteile.

Fehlt noch was?

Ja, natürlich. Ein paar kleine Spiegel, diese müssen sich an den Längskanten berühren, damit sich die bunten Teile auch schon spiegeln.

Fertig ist das kleine Kaleidoskop.

Kennen wir alle noch aus unserer Kinderzeit.

Oft gab es so etwas auf dem Rummelplatz zu kaufen, manchmal hat man es auch am Losstand gewonnen, später waren sie meistens aus Plastik.

Ich hatte in meiner Jugend auch einige davon, möglicherweise hat sich sogar noch eines irgendwo in den Tiefen des Dachbodens erhalten ^^

Überlegt mal, die alten Griechen kannten so etwas schon – wow.

Wenn ich dann überlege, dass diese Form der Unterhaltung über Jahrhunderte hinweg unbekannt war und in der Vergessenheit schlummerte, was hat die Zeit wohl noch alles verloren?

Unser Guckchen hier ist natürlich noch nicht so alt.

Es handelt sich um das Modell Nr. 101a, wie Ihr seht. Inwiefern es noch andere Modelle gab und wie diese sich voneinander unterschieden ist mir aber leider nicht bekannt.

Möglicherweise nur durch die Art und Formen der Darstellung.

Ist es denn wertvoll?

Nein, wertvoll ist es sicherlich nicht, aber wert es zu erhalten.

Liebe Grüße

Björn 🙂

TAGS
RELATED POSTS
Das Plissierbügeleisen

März 12, 2019

Wiener Fontäne

Februar 22, 2019

Dein Schritt ins Leben

Januar 31, 2019

Arndt´sche Kaffee-Aufgussmaschine

Januar 26, 2019

Der Pakettragegriff

Januar 21, 2019

Eicke Nummer 0

Januar 2, 2019

Christbaum-Gold

Dezember 29, 2018

Faltkrippe

Dezember 27, 2018

Denk Kaffeemaschine

Dezember 15, 2018

LEAVE A COMMENT

Björn
Odenwald, Hessen

Hallo, ich bin Björn. Blogger, Entdecker, Fotografierer und Sammler aus Leidenschaft. In meinem Blog zeige ich Dir alte Fundstücke, entdecke mit Dir "meinen" Odenwald und zeige Dir Fotos von meinen Ausflügen in die heimische Fauna und Flora.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website.

Archive

Fatal error: Cannot redeclare rccContent() (previously declared in /homepages/15/d42607113/htdocs/clickandbuilds/alltagserinnerungen/wp-content/plugins/responsive-cookie-consent/rcc.php:117) in /homepages/15/d42607113/htdocs/clickandbuilds/alltagserinnerungen/wp-content/plugins/responsive-cookie-consent/rcc.php on line 116