Fauna und Flora

Bei den Eichhörnchen

By
on
Januar 6, 2019

Seit Kindertagen faszinieren mich die Eichhörnchen.

Diese flinken Tiere (Eichhörnchen), deren Lebensraum immer mehr eingeengt wird. Immer wieder war und bin ich erfreut, wenn eines meinen Weg kreuzt.

Diesmal habe ich mich ganz bewusst auf die Suche gemacht, mit meiner Kamera im Gepäck.

Es hat auch nicht lange gedauert, bis ich einen dieser flinken Kletterer entdeckt habe. Oder war es umgekehrt?

Gut versteckt, aber immer in Beobachtungsstellung

Eine kleine Bewegung nur und schwupp, alle weg.

Aber wenn Du lange genug ruhig bist und mit Bewegungen sparsam, dann klappt es.

Die kleinen Nager lassen sich dann nicht mehr so schnell aus der Ruhe bringen, wenn sie auch weiter vorsichtig bleiben.

Unsere Waldbewohner gehören zur Art der Eurasischen Eichhörnchen, die sich über fast ganz Europa ausgebreitet haben.

Weitaus mehr Arten findest Du auf dem amerikanischen Kontinent.

Regungsloses verharren

Sie ernähren sich von Früchten, Samen und allerlei Nüssen und Körnern.

Im Gegensatz zu den meisten Kletterern sind sie tagaktive Tiere, gut für mich, sonst wären die Fotos etwas dunkel geworden.

Wusstest Du, dass man die Nester der Eichhörnchen Kobel nennt? Oft legen Sie mehrere dieser kugelförmigen Bauten in den Bäumen an.

Die Nuss sicher verstaut

Ich habe gelesen, dass die ursprüngliche Bezeichnung sciurus oura sich aus den Worten Schatten und Schwanz zusammensetzt. Dies liegt daran, dass man früher glaubte, die Hörnchen könnten sich mit ihrem buschigen Schwanz selbst Schatten spenden.

Es ist immer wieder für mich faszinierend wie die Tiere durch die Bäume springen, teils bis zu fünf Meter weit.

Unser Tier trägt noch sein Winterfell, was Du an den Ohren mit den abstehenden Fellspitzen erkennen kannst.

…fast perfekt

Apropos Winter, es ist ziemlich kalt.

Eichhörnchen halten keinen Winterschlaf, sie legen allerdings viele Depots mit Vorräten an. Wenn sie dann ein bis zwei Stunden aktiv sind, suchen sie diese.

Unser Freund, vielleicht auch eine Freundin, sitzt auf einem Vogelhäuschen. Bei Eichhörnchen ist es schwer zwischen Frau und Mann zu unterscheiden, jedenfalls für mich.

….schmeckt´s?

Nachfolgend habe ich noch weitere Fotos beigefügt. Durch anklicken werden sie größer.

Ich hoffe Dir hat mein kleiner Ausflug gefallen und vielleicht bist Du beim nächsten auch wieder dabei.

Würde mich freuen.

Schöne Grüße

Björn

 

Weiterführende Informationen findest Du auch hier:

TAGS
RELATED POSTS
6 Comments
  1. Antworten

    Varis

    Januar 6, 2019

    Da sind dir wirklich fantastische Bilder gelungen! Eine nachhaltige Erfahrung mit Eichhörnchen hatte ich mit neun Jahren während eines Urlaubs in Davos. Die kleinen Nager sind dort überhaupt nicht scheu und klettern einem für einen Leckerbissen sogar auf die Schulter.
    LG, Varis

    • Antworten

      Björn

      Januar 10, 2019

      …vielen Dank 🙂

      Das hätte natürlich grandiose Fotos gegeben, aber so zutraulich waren sie hier leider nicht.
      Eine schnelle Bewegung und weg waren sie.

      Schöne Grüße
      Björn

  2. Antworten

    Flögi

    Januar 8, 2019

    Eichhörnchen sind so was von süß und fotogen. Du hast eine super Serie gemacht und besonders das Foto, wo eins auf seinem Rücken kratzt ist nicht alltäglich, daß jemand so einen Moment erwischt. Liebe Grüße, Flögi

    • Antworten

      Björn

      Januar 10, 2019

      …absolut, ich schaue mir die Tiere immer wieder gerne an.
      Leider trifft man sie bei uns in den Wäldern eher selten und wenn,
      dann sind sie weg, ehe ich eine Kamera bereit habe.

      Schöne Grüße
      Björn

  3. Antworten

    Calendula

    Januar 8, 2019

    Oh, diese possierlichen Kerlchen finde ich auch faszinierend! Da hattest du ja ein geduldiges Model gefunden!
    LG
    Calendula

    • Antworten

      Björn

      Januar 10, 2019

      …es waren sogar verschiedene Modelle 😉
      Ein wenig Geduld musste ich allerdings auch mitbringen,
      jeder Schritt zu viel und ich musste wieder eine Weile warten.

      Schöne Grüße
      Björn

LEAVE A COMMENT

Björn
Odenwald, Hessen

Hallo, ich bin Björn. Blogger, Entdecker, Fotografierer und Sammler aus Leidenschaft. In meinem Blog zeige ich Dir alte Fundstücke, entdecke mit Dir "meinen" Odenwald und zeige Dir Fotos von meinen Ausflügen in die heimische Fauna und Flora.

Archive