Die Fisimatente

„Mach mal net so Fisimatente“ – so etwas musste ich mir auch als Kind ab und an anhören, aber ich glaube doch sehr heute wird es da andere Worte geben, mit welchen man seine Zöglinge zur Ruhe ruft.

Tja, wieder ein Wort, welches sich so langsam aber sicher wohl aus dem deutschen Sprachgebrauch verabschiedet – wenn es wohl auch kein typisch deutsches Wort ist, aber darum geht es ja hier auch nicht.

„Fisimatenten“ – was bedeutet uns dieses Wort also?

Wenn man es weitläufig erfasst, dann darf man wohl sagen es steht für „Faxen“ – also nicht dieses, ebenfalls langsam aussterbende, Telekommunikationsgerät benutzend, sondern eher im Sinne von Unsinn oder Blödsinn machen oder verbreiten.

„mach mal net so Fisimatente“ – man hätte also auch rufen können „mach jetzt net so ein Blödsinn“, hätte man, tat man aber zuweilen nicht.

Woher nun dieses Wort stammt, scheint nicht ganz klar, man nimmt teilweise an es stammt aus dem neuhochdeutschen Wortschatz und leitet sich aus dem Wort „fisiment“ her, was so viel bedeutete wie „bedeutungsloser Zierrat am Wappen“. Hm, kann sein oder auch nicht – Genaues weiß man leider nicht.

Eigentlich auch egal – auf jeden Fall ein schönes Wort, es lohnt sich, es zu erhalten 😉

In diesem Sinne

bleibt brav und macht mir keine Fisimatenten 😉

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.