Fauna und Flora

Mufflons

By
on
Februar 10, 2019

Besuch bei den Mufflons im Frühjahr. Das Wetter zeigt sich im Moment nicht von seiner schönsten Seite, Ausflüge zu Burgen und Ruinen sind also nicht drin. Kommt schon noch. Daher geht es heute bei mir um Mufflons. Denn die habe ich besucht. Meine Kamera war natürlich im Gepäck.

Klären wir zunächst, was ist ein Mufflon?

Als Mufflon (Ovis gmelini-Gruppe) werden mehrere Arten des Wildschafs zusammengefasst. Im engeren Sinne wird damit eine einzige Unterart bezeichnet, der Europäische Mufflon

Wikipedia

Es handelt sich also um eine Art der Wildschafe, welche auch in unseren mitteleuropäischen Gegenden heimisch sind.

Hier haben wir eine kleine Familie, man spricht auch von einer Herde. Diese können durchaus auf bis zu hundert Tieren anwachsen. Was meist dann geschieht, wenn auch die „Männer“ zur Paarung zur Herde stoßen.

Die Männer der Mufflon nennt man Böcke.

Im Bild sehen wir ein Weibchen mit Nachwuchs, dieser streckte mir auch gleich die Zunge raus 🙂

Apropos Bild, wenn Du auf die Fotos klickst, werden diese größer und mit einem zweiten Klick wieder kleiner.

Die Mufflon leben vornehmlich in gebirgigen Landschaften. Dabei sind sie ihrer „Heimat“ recht treu, was bedeutet, sie bleiben manchmal über Generationen in ihrem Territorium.

Ihr gefährlichster Gegner ist bei uns der Wolf.

Oft sind es die Tiere nicht mehr gewohnt auf einen solchen Feind zu treffen, waren doch die Wölfe in Deutschland lange Zeit ausgestorben.

Daher erliegen nicht selten viele Tiere ihrem „neuen“, alten Fressfeind.

Besonderes Merkmal der männlichen Tiere, sprich der Widder, ist das gerundete Horn.

Solch ein Horn kann schon 50 cm Länge erreichen, allerdings immer schön gerundet.

Ein Mufflon kann bis zu 130 in die Länge wachsen und bis zu 90 cm in die Höhe. Beim Gewicht liegen die „Männer“ vor den Frauen, mit 50 zu 35 Kilogramm.

Bei diesem Foto eines Widders kannst Du schön die runde Form der Hörner erkennen.

Als Sternzeichen Widder, liegt mir der Mufflon (man spricht es oft in der männlichen Form) am Herzen.

Sind wirklich schöne Tiere.

Ich hoffe meine Fotos haben Dir gefallen.
Bis zum nächsten Mal, bleib gesund.
Ich grüße Dich,
Björn 🙂

TAGS
RELATED POSTS
Bei den wilden Gänsen

Januar 24, 2019

Bei den Eichhörnchen

Januar 6, 2019

Wildvögel füttern.

Dezember 13, 2018

Werden und Vergehen

Dezember 9, 2018

Unterwegs entdeckt

Dezember 9, 2018

Symphonie in Gelb

Dezember 9, 2018

Guckst Du?

Dezember 9, 2018

Genau gesehen

Dezember 9, 2018

Waldrand

Dezember 9, 2018

2 Comments
  1. Antworten

    Calendula

    Februar 10, 2019

    DAS nenne ich Hörner! Wirklich beeindruckend!

    • Antworten

      Björn

      Februar 11, 2019

      …dem hat jemand ganz schön Hörner aufgesetzt 😉

LEAVE A COMMENT

Björn
Odenwald, Hessen

Hallo, ich bin Björn. Blogger, Entdecker, Fotografierer und Sammler aus Leidenschaft. In meinem Blog zeige ich Dir alte Fundstücke, entdecke mit Dir "meinen" Odenwald und zeige Dir Fotos von meinen Ausflügen in die heimische Fauna und Flora.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website.

Archive

Fatal error: Cannot redeclare rccContent() (previously declared in /homepages/15/d42607113/htdocs/clickandbuilds/alltagserinnerungen/wp-content/plugins/responsive-cookie-consent/rcc.php:117) in /homepages/15/d42607113/htdocs/clickandbuilds/alltagserinnerungen/wp-content/plugins/responsive-cookie-consent/rcc.php on line 116