Unterwegs im Odenwald

Schloss Babenhausen

By
on
Dezember 5, 2018

Unterwegs zum Schloss Babenhausen.

Heute geht es, der Titel lässt es ahnen, um das Schloss Babenhausen. Und da liegt der Hase schon im Pfeffer, es gibt zwei Schlösser mit diesem Namen.

Das eine, wesentlich imposantere, trägt auch den Beititel „Fuggerschloss“. Um dieses soll es hier nicht gehen. Schloss Babenhausen, welches ich meine, liegt in Babenhausen in Hessen. Vielleicht hast Du meinen Artikel zum Ort gelesen?

Während ich durch den Ort schlenderte begegnete mir auch das Schloss, also wollte ich es hier nicht vergessen.

Historie von Schloss Babenhausen.

Seinen Ursprung hat die Anlage so um 1200 als die Herren von Hagen-Münzenberg hier eine Burg errichteten. Sie sollte die umliegenden Besitzungen schützen.

Als Kuno III. von Hagen-Münzenberg im Jahr 1244 das Zeitliche segnete, vererbt er seine Besitzungen an seine Schwestern. Die „Münzenberger Erbschaft“ wird das heute genannt. Das Erbe wurde zwar zerteilt, aber gemeinschaftlich verwaltet.

Eine dieser Schwestern war Adelheid, diese war mit Reinhard I. von Hanau vermählt.
Unter dieses Erbe ist auch die Burg hier in Babenhausen gefallen. Die Grafen von Hanau wiederum teilten ihre Ländereien auf und so kam Babenhausen als Residenz in die Hand der jüngeren Linie.

Jene Grafen dehnten ihre Besitztümer geschickt aus und so nannten sie sich später Grafen von Hanau-Lichtenberg. Noch bis zu Graf Philipp III. hatten diese ihre Residenz hier im Ort.

Nach der Zeit als Residenz musste das Schloss als Witwensitz oder für nicht regierende Familienmitglieder als Wohnsitz dienen.

In der schrecklichen Zeit des Dreißigjährigen Krieges wurde das Bauwerk mehrfach belagert, aber es hielt stand.

Anno 1736 starb das Haus Hanau aus und das Schloss ging in den Besitz der Landgrafschaft von Hessen-Kassel über. Schon 1807 kam es in die Hand der Franzosen, bedingt durch die Napoleonischen Kriege. Dort blieb es nicht lange, bereits 1810 war es in der Hand des Großherzogtums Frankfurt und ab 1813 war es dann im Eigentum des Großherzogtum Hessen-Darmstadt.

Die Großherzöge nutzten es als Straflager, stationierten hier Dragoner und im Jahr 1892 verkaufte man das Schloss mit der wechselvollen Geschichte an den Samenhändler Gustav Hickler aus Darmstadt.

Vielleicht sollte ich einen Samenhandel aufmachen?

Lange blieb es nicht in dessen Besitz, schon ein paar Jahre später erwarben es 10 Bürger aus Babenhausen aus dessen Hand. Du ahnst es schon, auch dort blieb es nicht lange, schon 1901 kaufte es der Großherzog zurück.

Im Jahr 1936 ging es an den Volksstaat Hessen über, 1962 an den Landesverein für Innere Mission und 1981 gelangte es wieder in Privateigentum. Der Vorletzte Schlossbesitzer mühte sich redlich dem Schloss wieder ein wenig Glanz zu verleihen, nach seinem Tod, klar, wechselte es wieder den Besitzer.

Wenn Schlösser erzählen könnten.

Die Anlage von Schloss Babenhausen

Ursprünglich als Wasserburg angelegt, war diese eine quadratische Anlage mit einem freistehenden Bergfried im Burghof. Eben wie man sich eine typische Burg so vorstellt, gelle.

Von dieser Zeit stammen noch Teile des heutigen Westflügels, der wahrscheinlich der Palas war.

Über die Jahrhunderte entfaltete sich eine rege Bautätigkeit.

In der Renaissance wurde zwischen 1460 und 1470 die Kernburg mit einem schützenden Wall mit vier runden Batterietürmen verstärkt.

Mitte des 16. Jahrhunderts wurde das Schloss zu einer vierflügeligen Anlage ausgebaut, es entstand ein Renaissanceschloss.

Der Besuch von Schloss Babenhausen.

Zugänglich war das Schloss leider nicht, beim Spaziergang rund herum erschließen sich mir interessante Einblicke. Die Fotos hiervon habe ich Dir heute mitgebracht.

Schade, wenn solch geschichtsträchtige Orte nicht mehr für die Öffentlichkeit erschlossen werden. Aber dieser Zustand begegnet uns ja leider sehr oft.

Gefallen hat es mir trotzdem.

Es grüßt Dich

Björn 🙂

TAGS
RELATED POSTS
Am Rhein

Januar 17, 2019

Der Woog

Januar 9, 2019

Unterwegs in Bessungen

Dezember 18, 2018

Unterwegs in Bensheim

Dezember 15, 2018

Mosbach in Baden

Dezember 15, 2018

Besuch der Starkenburg.

Dezember 14, 2018

Das Alsbacher Schloss

Dezember 10, 2018

Das Auerbacher Schloss

Dezember 5, 2018

Schloss Heiligenberg

Dezember 5, 2018

LEAVE A COMMENT

Björn
Odenwald, Hessen

Hallo, ich bin Björn. Blogger, Entdecker, Fotografierer und Sammler aus Leidenschaft. In meinem Blog zeige ich Dir alte Fundstücke, entdecke mit Dir "meinen" Odenwald und zeige Dir Fotos von meinen Ausflügen in die heimische Fauna und Flora.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website.

Archive

Fatal error: Cannot redeclare rccContent() (previously declared in /homepages/15/d42607113/htdocs/clickandbuilds/alltagserinnerungen/wp-content/plugins/responsive-cookie-consent/rcc.php:117) in /homepages/15/d42607113/htdocs/clickandbuilds/alltagserinnerungen/wp-content/plugins/responsive-cookie-consent/rcc.php on line 116