Vierter Advent

„Es treibt der Wind im Winterwalde

Die Flockenherde wie ein Hirt.

Und manche Tanne ahnt, wie balde

Sie fromm und lichterheilig wird.“

Rainer Maria Rilke

 

Es lässt sich jetzt nicht mehr verleugnen, Weihnachten steht vor der Tür. Die vier Lichter am Adventskranz brennen und flackern. Die ruhige Zeit ist eingekehrt, wenn auch nicht in den Geschäften, dort treibt der Wahnsinn, den man Einkauf nennt, noch so manche bunte Blüte.

Ich habe jetzt nicht mehr viele Artikel im Gepäck, das Jahr klingt auf alltagserinnerungen.de langsam aus. Ein Fundstück habe ich noch und ein aussterbendes Wort. Auch ein Ausflug zu einem Schloss. Dann lass ich Euch die Weihnachtszeit genießen.

Nächstes Jahr geht es dann wieder interessant weiter.
Genieße Deinen Tag, ich grüße Dich
Björn

Björn
Letzte Artikel von Björn (Alle anzeigen)
1 Kommentar
  1. Traudi sagte:

    Lieber Björn,
    nun musste ich aber viel bei dir nachlesen. Aus Zeitgründen konnte ich meine regelmäßigen Blogrunden nicht durchziehen.
    Das Christkind steht ja quasi schon vor der Tür, es dauert nicht mehr lange.
    Deshalb wünsche ich dir und deiner Familie ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.

    Viele Grüße
    Traudi

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.