Coleman Bügeleisen

Alte Fundstücke: Coleman Bügeleisen. Ich bin auf der Suche nach den vergessenen Leuchtfeuern eines untergegangen Alltags. Alltagserinnerungen.

Eigentlich wollte ich den Fundstück-Artikel bereits im April veröffentlichen, nun bin ich etwas später dran. Aber besser spät als nie.

Und nein, ich meine nicht den Fernsehfilm aus dem Jahr 2015. 

Mein heutiges Fundstück ist wieder ein Bügeleisen. Ich hatte bereits zwei Variationen hier im Blog. Du findest diese unter den nachfolgenden Links:

Zugegeben, es liegt beides schon etwas länger zurück. Die Zeit vergeht so schnell.

So richtig konventionelle Bügeleisen waren die zuvor gezeigten nicht und damit schließt sich das heutige Fundstück perfekt an.

Coleman Bügeleisen.

Da ist es also, mein Fundstück ist ein altes Bügeleisen aus Produktion der Firma Coleman. Woher ich es weiß? Nun, ich habe geschummelt und es auf dem Mittelsteg des Griffes gelesen.

Bügeleisen gibt es seit langer Zeit. Bereits im 17. Jahrhundert ist das Wort „Bügeleisen“ bezeugt. Wahrscheinlich nennt man es so wegen seinem bügelförmigen Griff. Passt ganz gut.

Gebügelt hat man aber bereits sehr viel früher. 

Schon in Zeiten der Han-Dynastie im alten China um 206 vor Christus. Das Wort bügeln haben die Chinesen aber sicher noch nicht benutzt und doch ist auch dieses Wort schon seit dem 17. Jahrhundert für das Glätten der Wäsche in Nutzung.

Wer hätte das gedacht.

Wer ist der Hersteller?

Zurück zu meinem heutigen Fundstück.

Bügeleisen gibt es in den unterschiedlichsten Formen und es wurden verschiedene Wärmequellen genutzt. Bei meinem heutigen Fundstück war es Gas.

Es könnte sich um das Model No. 4a handeln, sicher bin ich mir dabei nicht. Ich gestehe ein, ein Bügeleisen Experte bin ich nicht. Wenn ich auch ca. 40 Stück besitze.

Hergestellt wurde es sicherlich in den 1930er-Jahren.

Die Coleman Company Inc. war und ist ein amerikanischer Hersteller von Freizeit- und Outdoorprodukten. Begründet wurde die Company von William Coffin Coleman um das Jahr 1900. Zunächst in Kingfisher/Oklahoma und kurz darauf übersiedelte das Unternehmen nach Wichita/Kansas.

Mit meinem Fundstück war es auch ohne Strom möglich, mit Wärme zu bügeln. Sicherlich gibt es ähnliche Gerätschaften auch heute noch. Ich finde es interessant. Sonst wäre es nicht in meine Sammlung gekommen.

Damit bin ich schon wieder am Ende mal schauen, was als nächstes kommt.

Ich freue mich schon drauf, Du hoffentlich auch.

Bis dahin bleib gesund,

ich grüße Dich

Björn

Björn
Letzte Artikel von Björn (Alle anzeigen)
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.