Unterwegs im Odenwald

Schloss Reichenberg

By
on
Dezember 5, 2018

Schloss Reichenberg. Burgruine einer Höhenburg im Odenwald. Ich war unterwegs und habe mir deren Überreste angesehen.

Wenn Du schon länger meinem Blog folgst, auch dem Vorgänger, dann weißt Du, Burgen und Schlösser ziehen mich immer an.

Diese Überreste alter Zeiten interessieren mich einfach und so konnte ich vor einiger Zeit einen Besuch auf Schloss Reichenberg unternehmen.

Schloss Reichenberg liegt auf 328 Meter Höhe über der Ortschaft Reichelsheim.

Wie üblich, bei einer Höhenburg, geht es zunächst hoch hinauf.

Höhenburg?

Ja, eigentlich ist es nicht wirklich ein „richtiges“ Schloss, sondern mehr die Reste einer ehemaligen Höhenburg.

Erste Spuren der Anlage bzw. deren Vorgänger gehen zurück auf die Herren von Crumpach. Diese sollen um 1150 an gleicher Stelle eine mittelalterliche Anlage errichtet haben. Bereits um 1200 fiel die Gegend an die Schenken zu Erbach.

Anno 1307 wird die Burg Reichenberg erstmalig erwähnt als „burg zu Richenburg“.

Im Laufe der kommenden Jahrhunderte fanden verschiedene Bautätigkeiten statt.

So entstand im 14. Jahrhundert die Vorburg mit ihren Wirtschaftsgebäuden, auch die Michaelskapelle stammt aus dieser Zeit. Errichtet hat sie Schenk Eberhard X. von Erbach.

1504 wurde die Burg vom Landgraf Wilhelm von Hessen belagert.

Im Laufe des Weiteren 16. Jahrhundert wurde der ursprüngliche Bergfried abgebrochen. Der Palas der Anlage wurde erweitert und ist fortan als „Krummer Bau“ bekannt.

Unter der Ägide des Schenken Eberhard XIII wurde die Burg im Stil der Renaissance umgebaut.

Bis in das Jahr 1731 blieb die Burg, welche man dato schon als Schloss titulierte, Residenz. Dann verlegte der nunmehrige Graf Georg Wilhelm nach Erbach in das dort neu errichtete Schloss.

Von Schloss Erbach habe ich Dir hier bereits berichtet: Link hier einfügen!!!!

Im 19. Jahrhundert wurde das Schloss nicht mehr sonderlich genutzt und begann zu verfallen, auch als Steinbruch wurde es herangezogen.

Das alte Amtshaus war bis in das Jahr 1923 Sitz einer Knaben-Erziehungsanstalt. Die „Deutsche Familien-Schule“ lockte Kinder reicher Eltern zur Erziehung hierher.

1924 erwarb Jakob Siefert aus Reichelsheim die gesamte Anlage. Er errichtete zunächst eine Pension und 1963 wurde Schloss Reichenberg an die Deutsche Bundespost verkauft – fortan war sie ein Erholungsheim.

Seit 1979 ist das Schloss im Besitz der Offensive Junger Christen, es ist heute eine internationale Begegnung- und Tagungsstätte mit einem öffentlichen Café.

Du hast von hier einen schönen Blick über das umliegende Land und von Reichelsheim ist es ein netter Spaziergang.

Frei zugänglich ist Schloss Reichenbach aber nur bedingt.

Ich hoffe, unser kleiner Ausflug hat Dir trotzdem gefallen.

Es grüßt Dich

Björn 🙂

TAGS
RELATED POSTS
Am Rhein

Januar 17, 2019

Der Woog

Januar 9, 2019

Unterwegs in Bessungen

Dezember 18, 2018

Unterwegs in Bensheim

Dezember 15, 2018

Mosbach in Baden

Dezember 15, 2018

Besuch der Starkenburg.

Dezember 14, 2018

Das Alsbacher Schloss

Dezember 10, 2018

Das Auerbacher Schloss

Dezember 5, 2018

Schloss Heiligenberg

Dezember 5, 2018

LEAVE A COMMENT

Björn
Odenwald, Hessen

Hallo, ich bin Björn. Blogger, Entdecker, Fotografierer und Sammler aus Leidenschaft. In meinem Blog zeige ich Dir alte Fundstücke, entdecke mit Dir "meinen" Odenwald und zeige Dir Fotos von meinen Ausflügen in die heimische Fauna und Flora.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website.

Archive

Fatal error: Cannot redeclare rccContent() (previously declared in /homepages/15/d42607113/htdocs/clickandbuilds/alltagserinnerungen/wp-content/plugins/responsive-cookie-consent/rcc.php:117) in /homepages/15/d42607113/htdocs/clickandbuilds/alltagserinnerungen/wp-content/plugins/responsive-cookie-consent/rcc.php on line 116