Über den Odenwald hinaus

Schloss Tratzberg

By
on
September 29, 2019

Besuch von Schloss Tratzberg im Inntal in Tirol. Auf einem Felsrücken bei Stans befindet sich das sehenswerte Renaissance-Schloss.

Findest Du nicht auch, es wird Zeit für einen Schlossbesuch?

Genau. 

Da wir im Moment die Tirol-Wochen im Blog haben, liegt auch das Schloss, welches wir besuchen werden, in Tirol.

Also auf in das Inntal.

Wo liegt Schloss Tratzberg?

Für unser Ziel fahren wir in Richtung Stans. Dort finden wir Schloss Tratzberg zwischen Jenbach und Schwaz auf einem Felsrücken direkt über der Strasse.

Rechts und links der Strasse befinden sich Parkplätze und unsere Reise in die Vergangenheit kann beginnen.

Mit dem Zug zum Schloss.

Ein paar Meter weiter können wir uns entscheiden ob wir zu Fuß zum Schloss hinaufsteigen möchten oder mit der kleinen Zubringerbahn. Die sieht zwar aus wie eine kleine Bahn, ist aber eines dieser typischen Touristengefährte. Dennoch nett und wir entscheiden uns für die Bahn.

In steilen Kurven sind wir nicht viel später unterwegs zum Schloss.

Lange dauert die Fahrt nicht, liegt doch Schloss Tratzberg auch nur knapp 100 Meter über dem Parkplatz.

Aber immerhin.

Ankunft auf Schloss Tratzberg.

Dann stehen wir vor dem Schloss, welches seine wahre Schönheit erst bei der Führung offenbaren wird. Für diese heißt es noch ein wenig Warten.

Als die „Führerin“ eintrifft ist es soweit, die Reise in die altehrwürdigen Hallen kann losgehen. Dazu erhält jeder ein kleines Steuergerät und einen Kopfhörer.

Nicht die junge Dame, welche uns durch die Räumlichkeiten geleitet, erzählt uns die Historie vom Schloss, nein, diese erzählen die früheren Bewohner und das ist wirklich toll und hörenswert.

Durch die unterschiedlichen Töne fühlst Du dich in die Vergangenheit versetzt. Gut gemacht.

Apropos Geschichte.

Historie von Schloss Tratzberg.

Kommen wir zur Historie, die reicht weit zurück. Genauer bis in das Jahr 1296 als an dieser Stelle eine Burg mit Namen „Trazperch“ gestanden hat. Gegen Ende des 15. Jahrhunderts wurde diese durch einen Brand zerstört.

Hätte das Ende der Geschichte sein können, war es aber nicht – zum Glück für uns.

Durch einen Tausch mit Kaiser Maximilian I. gelangten die Reste der Anlage in den Besitz der Brüder Simon und Veit-Jakob Tänzl. Welche in achtjähriger Bauzeit ab 1500 eine Vierflügelanlage errichteten.

Bereits zur Mitte des 14. Jahrhunderts gelangte das Schloss in den Besitz des Ritters Georg Ilsung aus Augsburg.  Unter deren Besitzschaft wurden Baulücken geschlossen und die Fassadenmalereien im Innenhof aufgebracht. Diese kannst Du heute noch bestaunen.

Im Jahr 1589 gelangt das Schloss in die Hände der Fugger, gleichfalls aus Augsburg. Der Name ist Dir sicherlich geläufig und ja, die Familie Fugger existiert noch heute in Deutschland, wenn es auch nicht viele wissen.

Noch heute erinnern die Fuggerstube und die Fuggerkammer an diese bedeutende Handelsfamilie.

Im Laufe zwischen dem 17. Und 18. Jahrhundert wechselten die Besitzverhältnisse wieder und letztlich war das Schloss nicht mehr bewohnt und wurde gar geplündert.

Die heutigen Besitzer gelangten im Jahr 1847 durch einen Erbfall an das Schloss und ihnen haben wir es zu verdanken, dass dieses Kleinod noch heute in einem solch guten Zustand ist.

Zurück in die Gegenwart.

Während unseres Rundgangs gelangen wir durch kostbar ausgestattete Räume, einen Saal mit einem gemalten Stammbaum, ein großartiges Jagdzimmer mit geschnitzten Tierplastiken aus dem 19. Jahrhundert und einer großen Rüstkammer mit einem eisernen Hüter, welcher uns zur Ruhe ruft.

Unser Rundgang durch Schloss Tratzberg ist ein herrlicher Ausflug in die Vergangenheit, gerade die Führung im Stil eines spannenden Hörbuches macht die Sache besonders authentisch.

Ich hoffe meine Fotos können Dir einen kleinen Einblick in die Schönheit dieser Anlage bieten. Es ist wirklich schön und wenn Du in der Nähe bist, dann lass Dir einen Besuch nicht entgehen.

Wir lassen jetzt den Ausflug bei einem Snack in der Gaststätte am „Bahnhof“ unseres Zubringers ausklingen.

Nächstes Mal geht es wieder in die Berge, unsere Tirol-Wochen sind noch nicht zu Ende. Wir lesen uns, bleib interessiert

Björn

Und jetzt noch ein paar Links für Dich:

TAGS

September 25, 2019

Oktober 3, 2019

RELATED POSTS
Bad Wimpfen

Oktober 9, 2019

Stillup

Oktober 3, 2019

Pertisau

September 25, 2019

Krummbachrast

September 20, 2019

Die Rösslalm

September 15, 2019

Fotos aus den Bergen

September 11, 2019

Die Tristenbachalm

September 8, 2019

Hintertux

September 4, 2019

Die Bichlalm

August 18, 2019

2 Comments
  1. Antworten

    Traudi

    September 29, 2019

    Lieber Björn,
    du weißt, für einen Schlossbesuch bin ich immer zu haben. Es ist sehenswert, vor allem gefällt mir auch die Liftlmalerei an der Fassade.
    Ich freue mich auf weitere Tirol-Beiträge.

    Liebe Grüße
    Traudi

  2. Antworten

    Björn

    Oktober 3, 2019

    Hallo Traudi,

    dachte ich mir, dass es Dir gefällt 🙂

    Die bemalte Fassade hat mir auch b besonders gefallen, im Inneren gibt es noch einen gemalten Stammbaum. Wirklich einen Besuch wert.

    Schönen Feiertag
    Björn

LEAVE A COMMENT

Björn
Odenwald, Hessen

Hallo, ich bin Björn. Blogger, Entdecker, Fotografierer und Sammler aus Leidenschaft. In meinem Blog zeige ich Dir alte Fundstücke, entdecke mit Dir "meinen" Odenwald und zeige Dir Fotos von meinen Ausflügen in die heimische Fauna und Flora.

Archive