Unterwegs in Fügen.

Unterwegs in Fügen. Begleite Ilse auf Ihrem Fotorundgang durch den Ort im Zillertal. Alltagserinnerungen on tour.

Ich grüße Dich, na, ich habe doch gesagt ich komme wieder *g* und Fotos von meinem Ausflug nach Fügen im Zillertal habe ich Dir auch mitgebracht.

Björn ist auf der Suche nach einem alten Fundstück. Also ist die Gelegenheit günstig, ich schnappe mir den Laptop und berichte Dir von meinem Ausflug.

Gelegenheit macht Diebe oder so.

Wo liegt Fügen?

Im Zillertal, habe ich Dir bereits erzählt.

An dem Ort sind wir früher immer vorbeigefahren auf dem Weg ins höher gelegene Zillertal. Dabei ist es auch dort schön. Empfehlen kann ich die kleine Dorfbäckerei und auch den Minigolfplatz.

Aber schauen wir uns ein bisschen um, Du kommst doch mit?

Zuerst sind mir diese Malereien auf der Hausfassade aufgefallen. Ob man die auch hier Lüftelmalereien nennt? 

Richtige kleine Geschichten, findest Du bei uns im Odenwald ja gar nicht. Mir gefällt es aber, gut, zu den moderneren Häusern bei uns würde es auch nicht passen.

Aber deswegen sind wir ja hier im Urlaub, nicht wahr 😉

Ganz in der Nähe befindet sich das Schloss Fügen, da konnte ich leider nicht rein und ich besuche liebend gerne diese alten Schlösser.

Gut, bin ich einfach in die Kirche gleich daneben – etwas kühler Schatten kann ja in der derzeitigen Hitzeperiode nicht schaden. Ganz schön clever von mir *g*

Unserer lieben Frau Marie Himmelfahrt.

Klingende Namen hat man hier für die Gotteshäuser, alle Achtung. Da ist unsere heimische St. Johannes der Täufer Kirche fast schon einfach.

Die Kirche wurde um 1497 errichtet, ganz schön alt. Auch in der Ausstattung findest Du noch alte Objekte. Beispielsweise die Gottesmutter am Seitenaltar, die wurde um 1450 geschaffen und vor der Kirche ist ein Vordach und dort eine schöne Ölbergszene mit Christus Grab. Auch diese Arbeit ist sehr alt und stammt wohl aus der Epoche um 1500.

Ich bin da schwer beeindruckt und solche religiösen Gebäude schaue ich mir immer wieder gerne an.

Björn meinte einmal, man könne sein ganzes Leben nur damit verbringen Kirchen anzusehen und ja, er hat recht.

Zurück in die Sonne.

Der alpenländische Stil der Häuser gefällt mir auch nach mehreren Jahrzehnten Sommer im Zillertal gut. Aber in letzter Zeit schleichen sich auch hier moderne Bauvarianten ein. Nicht immer passen die in die Umgebung.

Aber die Geschmäcker sind verschieden, vielleicht auch gut so.

Und damit bin ich leider schon wieder am Ende meines Rundgangs angelangt. Die Eingangs erwähnte Bäckerei hatte es mir angetan.

Was gibt es schöneres als einen duftenden Kaffee.
Leider kann ich Dir davon nichts anbieten, vielleicht kommst Du ja selbst einmal nach Fügen.

Vielleicht hat Dir mein kleiner Rundgang gefallen und wenn ja, ich habe noch mehr Fotos gemacht und wenn ich kann (und Björn mich lässt) werde ich sie Dir demnächst zeigen.

Bis dahin, genieß die Zeit

Ilse

 

 

 

 

 

 

 

 

Ilse
Letzte Artikel von Ilse (Alle anzeigen)
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.